Critical Mass: Atemlos

Media

Unter dem Motto „Smog is in the air“ haben Greenpeace-Ehrenamtliche am Freitag dem 30. Juni an der Critical Mass Brauschweig teilgenommen. Ziel der Critical Mass ist es, mehr Rechte, mehr Raum und eine bessere Infrastruktur für Radfahrer durchzusetzen.

In diesem Rahmen haben Greenpeace-Ehrenamtliche Atemschutzmasken verteilt, um zu verdeutlichen: Luftverschmutzung ist auch in Braunschweig problematisch, wie Messungen in der jüngsten Vergangenheit gezeigt haben. Denn es gilt: Schon geringe Konzentrationen an Stickoxiden haben langfristig einen Einfluss auf die menschliche Gesundheit!

Deshalb fordert Greenpeace:

  • Fahrverbote für schmutzige Diesel in Städten

  • Verkehr in Städten muss bis 2030 emissionsfrei werden

  • Verkehrswende in Städten durch Ausbau des Rad- und öffentlichen Nahverkehrs sowie Umsetzung alternativer Mobilitätskonzepte

Publikationen

Weiterführende Links

Greifen sie ein
Verkehr in Städten muss bis 2030 emissionsfrei werden
Blau machen für frische Luft

Tags