Advent, Advent, ...

Media

Wer Ökostrom bezieht, setzt ein politisches Zeichen: Energie aus erneuerbaren Quellen, Atom- und Kohleausstieg. Hier bestimmt die Nachfrage außerdem das Angebot: Je mehr Menschen Ökostrom beziehen, desto mehr müssen die Anbieter durch neue Anlagen bereitstellen. Eine direkte Förderung der Energiewende! Inzwischen wird auch Ökogas, also Methangas aus Biogasanlagen oder mit Überschussstrom aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt (Windgas), auf dem Markt angeboten und nachgefragt – noch zumeist als Mischung mit Erdgas.

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die von Greenpeace empfohlenen Ökostromanbieter und deren Strom- und Gasangebot.

EWS – ElektrizitätsWerke Schönau

Die ElektrizitätsWerke Schönau gliedern sich in eine GmbH, die Gas und Strom vertreibt, und in eine Genossenschaft, der das Gas- und Stromnetz gehört.

Stromangebot: 100 % Ökostrom. Strommix 2014: 38 % aus EEG-geförderten Anlagen, 62 % andere erneuerbare Energien.

Förderung des Aufbaus von Neuanlagen und diversen Projekten durch „Sonnencent“. Beitrag im Strompreis enthalten.

Strompreis: 8,95 € / Monat + 25,95 (0,5 Cent für Sonnencent) oder 26,55 (1 Cent) oder 27,74 (2 Cent) Cent / kWh.

Gaspreis: Reines Erdgas, Erdgas + 10 % Biogas, 100 % Biogas aus biogenen Abfällen.
http://www.ews-schoenau.de/homepage.html
 

Naturstrom

Die Naturstrom AG ist eine Aktiengesellschaft, deren Anteile jedoch nicht an der Börse handelbar sind.

Stromangebot: 100 % Ökostrom. Strommix 2014: 0,9 % Photovoltaik, 13,3 % Wind, 30,7 % EEG-Anlagen, 55,1 % Wasser.

Förderung des Aufbaus von Neuanlagen mit einem Cent / kWh im Strompreis enthalten.

Strompreis: 8,90 € / Monat + 26,75 Cent / kWh (bis 9.999 kWh).

Gaspreis: 15,00 € Grundgebühr / Monat + 10 % Biogas-Anteil: 5,08 Cent / kWh, 20 % Biogas-Anteil: 5,46 Cent, 100 % Biogas 8,36 Cent / kWh. Substratzusammensetzung unbekannt. Inklusive 0,1 Cent Fördergeld für Neuanlagen.

https://www.naturstrom.de
 

Lichtblick

Die Lichtblick SE ist eine europäische Aktiengesellschaft mit Sitz in Hamburg.

Stromangebot: 100 % (99 %) Ökostrom (allerdings kam es schon wiederholt vor, dass zur Abdeckung von Bedarfsspitzen Strom unbekannter Herkunft an der Börse eingekauft wurde). 63 % (62 %) erneuerbare Energien, 37 % erneuerbare Energien gefördert durch EEG (1 % aus Erdgas Kraft-Wärme-Kopplung bei nicht-Privatkunden).

Diverse Nachhaltigkeitsprojekte, aber keine festgelegten Investitionsanteile in erneuerbare Energien.

Strompreis: 8,95 € Grundgebühr / Monat + 26,44 Cent / kWh

Gaspreis: 5 % Biogasanteil, 9,90 € Grundgebühr / Monat + 6,44 Cent / kWh. Herkunft: 81 % Grünabfälle, 18 % nachwachsende Rohstoffe (Mais und Weizen), 2 % Gülle.

http://www.lichtblick.de
 

Greenpeace Energy

Greenpeace Energy ist eine unabhängige Genossenschaft, gegründet von Greenpeace Deutschland.

Stromangebot: 100 % Ökostrom. Strommix (prognostiziert für 2015): 90 % Wasserkraft, 10 % Windkraft.

Selbstverpflichtung zum Ausbau erneuerbarer Energien: Gegründete Planet energy GmbH baut Wind- und Photovoltaik-Anlangen (aktuell installierte Leistung: 65 MW).

Strompreis: 8,90 € Grundgebühr + 26,65 Cent / kWh

Gaspreis: Windgas-Erdgasgemisch (nach Verfügbarkeit) (Windgas aus nachwachsenden Rohstoffen und ohne Substrat aus der Tierhaltung): 9,90 € Grundgebühr + 6,30 Cent / kWh. Inklusive 0,4 Cent Förderung für Neuanlagen.

http://www.greenpeace-energy.de
 

Noch Fragen? Die ehrenamtlichen Mitglieder von Greenpeace Braunschweig stehen am 15. Dezember zwischen 15 und 19 Uhr mit einem Infostand auf dem Braunschweiger Kohlmarkt und beraten. Kommen Sie einfach vorbei!

Tags