Gehzeug-Protest in Braunschweig

Media

Am 24.9. waren auf den Straßen der Braunschweiger Innenstadt "Gehzeuge" statt Fahrzeuge unterwegs. "Städte für Menschen, nicht für Autos!" ist unsere Forderung. Autos stehen durchschnittlich 23 Stunden pro Tag einfach unbenutzt herum und nehmen wichtigen Platz weg, der für Wohnraum und Grünfläche dringend benötigt wird! Die 8 m² großen Gehzeuge symbolisieren die Platzverschwendung durch Autos. Sie zeigen, wie viel Raum verloren geht, würde alle am Verkehr Teilnehmenden so viel Platz beanspruchen.


Im Anschluss an die Aktion, bei der Aktivist*innen von uns, Fridays for Future und der Initiative Fahrradstadt Braunschweig vom Hagenmarkt zum Schlossplatz zogen, fand ein Quiz zum Thema Mobilität am Schloßplatz statt.

"So wurde an diesem Tag auf vielvältige Art und Weise für die Verkehrswende geworben",

sagt Alexander Siemon, Mitorganisator und Greenpeace-Aktivist.