TTIP-Aktion zum Mitmachen

Media

Heute haben Ehrenamtliche von Greenpeace Braunschweig zum Kreativ-Protest eingeladen: Auf ein über 25 m² großes Banner konnten Braunschweigerinnen und Braunschweiger Unterschirften, Sprüche und Bilder gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA malen – und dies taten sie reichlich. Mindestens 150 Menschen haben sich an der Aktion beteiligt. Über 100 unterschrieben neben dem Banner auch die TTIP- und CETA-Petition.
„Inzwischen sind die Leute für die Freihandelsabkommen und deren Gefahren sensibilisiert“, sagt Dennis Zellmann von Greenpeace Braunschweig. „Sie haben erkannt, dass es bei TTIP und CETA um mehr als nur um das Angleichen von Blinker-Farben geht.“

Doch diese Aktion in Braunschweig war nur der erste Schirtt: In den kommenden Wochen soll das Banner durch viele weitere Städte gehen und vergrößert werden, bis es dann am 17. September auf einer von sieben Großdemonstrationen zum Einsatz kommen soll.

Zeitweise wollten so viele Menschen ihre Unterschrift gegen TTIP und CETA leisten, dass sich eine kleine Schlange vor dem Infostand gebildet hat. Über 100 Leute gaben am Infostand ihre Unterschrift gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA. Nicht nur die Besucher, auch die Ehrenamtlichen waren fleißg am Malen. Bei fantastischem Mai-Wetter war der Slogan des Banners „TTIP & CETA STOPPEN“ schnell gemalt. Das fertige Banner zieht in den kommenden Wochen durch weitere Städte, um auch dort mit Unterschriften, Sprüchen und Kunstwerken bemalt zu werden.

 

Tags