MakeSmthng: Upcycling | Braunschweig

„Buy nothing, make something!" Wie wollen wir in Zukunft leben? Greenpeace präsentiert ein Kreativ-Event in Braunschweig

Themengebiet:
Umwelt & Wirtschaft

MakeSmthng: Upcycling | Braunschweig

in der anstehenden Adventszeit bieten wir eine schöne Alternative zum stressigen Weihnachtsshoppen an: das Selbermachen! Was nach Wollsocken stricken und Müsli mischen klingt, hat längst einen konsumkritischen Anspruch: Bastler, Tüftler, Schrauber – in der Szene „Maker“ genannt – sind Teil einer weltweiten Bewegung. Diese findet lieber kreative Lösungen für die drängendsten Probleme unserer Zeit, anstatt zu kaufen und zu konsumieren. Der Spaß am Selbermachen ist diesen Menschen genauso wichtig wie Müll zu vermeiden und Klima und Natur zu schützen – ob mit einem minimalistischen Lebensstil, smarten technischen Ideen oder indem sie vorhandene Dinge reparieren, aufmöbeln und umstylen. Unser Motto „Buy nothing, make something“ meint: Wir sind, was wir tun und nicht, was wir kaufen!


„Make Something“ feiert das Selbermachen als internationales Festival vom 2.-10. Dezember weltweit in Städten wie Berlin, Rom, Barcelona, Peking und Hongkong. Das Upcycling Café in Braunschweig findet mit 4 Workshops und einem Café statt: Geldbörsen aus Tetra Pak, Taschen aus altem Fahrradschlauch, Gläser aus Altglas und Schönes aus Altpapier herstellen.
Wie es sich für ein gutes Café gehört, gibt es auch Heißgetränke und Kuchen. Bei dieser besinnlichen Athmosphäre entstehen - ausschließlich aus Resten und Altmaterialien - vielleicht sogar Geschenke für Weihnachten.


Weitere Informationen zu #makesmthng und das Programm finden Sie unter: https://www.makesmthng.org/de/ und http://bit.ly/2i5QPkAmakesmthng oder http://bit.ly/2Abc6hGmakesmthng

Pressetexte

Pressebilder